internetRADIOinternetowe

JETZT IM RADIO:

KULTURA

2018-10-10
Bayerisches Fest in Tost

Buntes Programm, zahlreiche Gäste aus der Gemeinde Tost und den Partnergemeinden und wundervolles Wetter – hinter uns liegt das 14. Oktoberfest auf der Burg in Tost.

Schon seit 14 Jahren veranstaltet das Kulturzentrum „Zamek w Toszku“ den Oktoberfest in Zusammenarbeit mit der deutschen Minderheit – dem DFK Tost. „Wir freuen uns, dass, wie immer, mit uns so viele Freunde und Gäste feiern, auch aus der Gemeinde Hohenau, die seit Anfang an Partner dieser Veranstaltung ist“, sagte während der feierlichen Eröffnung der Bürgermeister von Tost Grzegorz Kupczyk. Mit dabei, von Anfang an, ist auch als Schirmherrscher das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland: „Wir haben sehr gerne die Schirmherrschaft über das Oktoberfest übernommen. Ein Teil meiner Arbeit ist die deutsche Kultur im Ausland zu vermitteln und an Tagen, wie diese, gelingt es ganz gut“, sagte zu den an der Burg in Tost versammelten Gästen Birgit Fisel-Rösle, Konsulin aus Oppeln.

Unter den zahlreichen Gästen waren auch u. A. der Bürgermeister von Hohenau Eduard Schmid, Sejmabgeordneter Piotr Pyzik und Landrat des Kreises Gleiwitz Waldemar Dombek. Am Vorabend feierte der Landkreis Gleiwitz sein 20-jähriges Bestehen. Zu den Gästen zählten daher auch Vertreter der Partnerkreise – Dr. Lothar Beier aus dem Landkreis Mittelsachsen und Norbert Mai aus dem Landkreis Calw in Deutschland, sowie Jarosław Białek und Tomasz Herman aus dem Landkreis Putzig (Puck).

Das traditionelle bayerische Fest, das auf der ganzen Welt bekannt ist, gab es dieses Jahr in Tost am 6. Oktober. Die feierliche Eröffnung um 16.30 Uhr gestalteten die Majoretten Magnolia aus Groß Kottulin. Nach kurzen Reden wurde das erste Bierfass durch den Bürgermeister Grzegorz Kupczyk, die Konsulin Birgit Fisel-Rösle, den Direktor des Kulturzentrums „Zamek w Toszku” Artur Czok und den Bürgermeister Eduard Schmid festlich angestochen.

 Auf die Besucher des 14. Oktoberfestes auf der Burg in Tost hat ein buntes Programm, bis in die späten Abendstunden, gewartet – es gab Auftritte des Duo Karo, von Markus (Deutschland) und Weronika. Um gute Atmosphäre sorgten auch die Gruppe Ed-Ka, Arkadia Band und Banita Band. Durch das Programm leitete zweisprachig, in Deutsch und Polnisch, Leonard Malcharczyk.

 

ap