internetRADIOinternetowe
  • MITTENDRIN
  • HEIMAT

JETZT IM RADIO:

STOSUNKI PL-DE

2017-06-12
Meine Heimatstadt ist und bleibt Ratibor

Am 10. Juni gab es in Ratibor am Piastenschloss das Heimattreffen der Ratiborer. Es wurde im Rahmen der Ratiborer Tage, die dieses Jahr besonderen Charakter hatten, veranstaltet.

Ratibor feiert dieses Jahr das 800-jährige Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte. Das ganze Jahr über werden verschiedene Jubiläumsveranstaltungen organisiert und die Ratiborer Tage, die vom 9. bis zum 11. Juni stattfanden, hatten ebenfalls Jubiläumscharakter. So war es auch mit dem Heimattreffen der Ratiborer.


„Wir feiern dieses Jahr 800 Jahre der Stadtrechte. Es ist eine wundervolle Gelegenheit  um sich zu treffen, zu sehen, was sich verändert hat, um Orte zu besuchen, die in unserer Erinnerung blieben und Menschen zu begegnen, die wir eine Ewigkeit nicht gesehen haben. Deswegen lade ich Sie gemeinsam mit dem Ratiborer Landrat zum Treffen der Ratiborer ein“, lesen wir in der offiziellen Einladung des Stadtpräsidenten Mirosław Lenk.


Das Ratiborer Heimattreffen hat ein feierlicher Gottesdienst eröffnet. Danach gab es am Schlosshof ein Volksfest und auf der Bühne haben sich auch Sebastian & Benny - Singer Songwriter Duo & Jazz aus Elbe-Elster, dem Partnerkreis von Landkreis Ratibor, präsentiert. Die Besucher hatten an diesem Tag auch die Möglichkeit das Schloss kostenlos zu besichtigen. 

 

Am Schlosshof haben wir sowohl offizielle Gäste getroffen als auch Ratiborer aus nah und fern.
 

 „Wir haben die Information über das Treffen im Internet gefunden und sind halt extra zum Treffen gekommen. Wir haben in Ratibor keine nahe Verwandtschaft mehr. Einmal im Jahr kommen wir aber nach Ratibor. Hier hat sich ganz vieles zum Positiven verändert. An allen Ecken und Enden wir gebaut und gebuddelt"

Maria Lorenz, gebürtige Ratiborerin, wohnt seit über 30 Jahren in Leverkusen

 

 

 

„Meine Frau hat schon alles gesagt. Wir kommen oft nach Ratibor, denn ich habe viel Kontakt mit meinen Schulfreunden. Wir treffen uns fast regelmäßig. Ich komme hier gerne!“

Paul Lorenz, wurde in Ratiborer geboren, wohnt seit über 30 Jahren in Leverkusen

 

 

 

 

„Wir sind nicht extra zu dem Treffen gekommen, sondern zum anderen Termin. Als wir aber gelesen haben, dass so ein Treffen hier stattfindet, haben wir die Gelegenheit genutzt und sind hier gekommen“

Alfred Pawlar, gebürtiger Ratiborer, wohnt ebenfalls in Leverkusen

 

 

 

 


„Ich bin oft da. Habe hier meine Eltern, Schwiegereltern, meine Familie. Überhaupt – Ratibor ist ja und bleibt meine Heimatstadt. Manchmal wenn ich durch Ratibor fahre, bin ich positiv überrascht, was sich da alles tut. Die Initiative der Heimattreffen empfinde ich positiv. Man muss sowas unterstützen. Deswegen bin ich auch heute da“

Marius Widrinski, vor 28 Jahren wanderte er nach Deutschland aus

 

 

 


„Ich finden es toll, wenn man Menschen in ihre Heimatstadt wieder einlädt, dass die Menschen in ihre Heimat, ihre Wurzeln, wieder zurückkommen. Ich schätze es sehr und finde das sehr schön“

Christian Jaschinski, Landrat des südbrandenburgischen Landkreises Elbe-Elster

 

 

 

 

Polska wersja językowa 

ap